Site logo

AUSGEWÄHLTE PROJEKTE:

NEUGESTALTUNG DES PROZESSES ZUR DATENERFASSUNG FÜR BEWILLIGUNGSVERFAHREN

Prozess zur Beantragung und Bewilligung flugoperationeller Spezialbewilligungen im Rahmen der Einführung der EASA Normen in der Schweiz
Mehr lesen...

ALTERNATIVE STANDORTE FÜR DIE GENERAL- UND BUSINESS AVIATION ZUM FLUGHAFEN ZÜRICH

Die aviena erarbeitete 2013 eine Studie über mögliche Alternativ-Standorte für die General- und Business Aviation zum Flughafen Zürich. Die Studie macht Aussagen über Bedarf, Funktion und Eignung der vorhandenen Flugplätze, die maximal im Umkreis einer Autostunde vom Flughafen Zürich entfernt sind.

Mehr lesen...

VORLESUNGSVERANSTALTUNG AN DER ZÜRCHER HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN ZUM THEMA "KOMMUNIKATIONSSYSTEME IM EINSATZ"

Unsere Experten geben ihr Fachwissen im Rahmen von Vorlesungsveranstaltungen im Studiengang Aviatik der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften an angehende Aviatik-Ingenieure weiter und tragen so zum Erhalt der Kompetenzen in der Schweizer Luftfahrtbranche bei. Die Vorlesungsreihe ist Teil des Angebots zur fachlichen Vertiefung in den Richtungen Management and Operations und Technics and Engineering.


Mehr lesen...

MILITÄRISCH-ZIVIL-AVIATISCHE MISCHNUTZUNG DES FLUGPLATZES DÜBENDORF

Als Teil einer Arbeitsgemeinschaft untersuchte aviena 2012 die operationellen und wirtschaftlichen Möglichkeiten und Auswirkungen einer militärisch-zivil-gemischten Nutzung des Flugplatzes Dübendorf im Kanton Zürich.

Mehr lesen...

OPTIMIERUNG DER GATE-INFRASTRUKTUR FÜR DIE AUTOMATISIERUNG DES BOARDINGPROZESSES AM FLUGHAFEN ZÜRICH

Im Rahmen einer Untersuchung für den Flughafen Zürich überprüfte die aviena 2011 in Zusammenarbeit mit dem Institut für Datenanalyse und Prozessdesign das Layout des Terminalbereichs unmittelbar vor dem Zugang zur Fluggastbrücke. Unteranderem wurde die Auswirkung des Einsatzes von automatisierten Boardingschleusen, den sogenannten E-Gates, auf die Boardingzeit untersucht.


Mehr lesen...

AIRBUS A380 AUF DEM FLUGHAFEN ZÜRICH (LSZH): BEURTEILUNG DER SICHERHEIT VON ABWEICHUNGEN ZU VORSCHRIFTEN GEMÄSS ICAO ANNEX 14

Im Januar 2010 landete das Grossraumflugzeug Airbus A380 erstmals auf dem Flughafen Zürich. Durch die Grösse des Flugzeuges (u.a. Flügelspannweite) wurden an verschiedenen Orten auf dem Flughafengelände die international geltenden Standards zu den Abständen zwischen Flugzeug und fix installierten Flughafen-Infrastrukturen unterschritten.

Mehr lesen...

FUSSBALL-EUROPAMEISTERSCHAFT IN DER SCHWEIZ (EURO 08): PROJEKTMANAGEMENT, UNTERSTÜTZUNG UND BEGLEITUNG

Im Vorfeld zur Fussball-Europameisterschaft 2008 in der Schweiz wurden verschiedene Massnahmen zur Sicherung des Schweizer Luftraumes umgesetzt. Die Massnahmen reichten von temporären Verfügungen für den Einsatz von unbemannten Luftfahrzeugen (UAV) im Luftraum über Schweizer Spielorten bis zu Verlängerungen von Betriebszeiten von Flughäfen für die Abfertigung der angereisten Fussballfans.

Mehr lesen...